SPÖ Mauerbach

  • Twitter icon
  • Facebook icon

12. Nov. 1918: Gründung der Republik Österreich!

Der mit der Kriegserklärung der Habsburger-Monarchie Österreich-Ungarn an Serbien vom 28. Juli 1914 ausgebrochene 1. Weltkrieg konnte mit dem Zusammenbruch der beiden Kaiserreiche Deutschland und Österreich-Ungarn im November 1918 endlich zu Ende gehen. Unmittelbar nach Kriegsende kam es am 12. November 1918 in Wien zur Ausrufung der Republik.

Mit dieser Ausrufung der Republik am 12. November 1918 in Wien wurde die oft als "Völkerkerker" bezeichnete Habsburger-Monarchie nach vier langen Kriegsjahren endlich abgeschafft und der Grundstein für den Aufbau einer demokratischen Republik gelegt. Die nach vier langen Kriegsjahren unter Not und Entbehrungen leidenden und von falschen Versprechungen getäuschen Menschen erhofften sich sehnsüchtig eine Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse.

Der Sozialdemokrat Karl Renner übernahm als Staatskanzler die Bildung der ersten Regierung der neuen Republik. Der neu gegründete junge Staat gab sich mit seiner modernen Verfassung die Form einer parlamentarischen Demokratie. Die Strukturen, die in der Folge geschaffen wurden, sind für Österreich trotz wiederholter Versuche, das Rad der Geschichte zurückzudrehen, bis heute prägend.

Bedeutende Rechte wie das Frauenwahlrecht und Sozialgesetze wie der 8-Stunden-Tag, die Arbeiterkammergründung und die Sozialversicherung wurden in den Jahren nach 1918 auf Druck der Sozialdemokratie eingeführt. Wir erinnern an die Kämpfe, die Sozialdemokraten wie Victor Adler für Presse- und Versammlungsfreiheit auszufechten hatten. An Ferdinand Hanusch, der den modernen Sozialstaat aufbaute, an  Adelheid Popp, die sich als Mitglied der Konstitueirenden Nationalversammlung und ab November 1920 als Mitglied des Nationalrates für die Rechte der Frauen einsetzte, aber auch an Jakob Reumann, den Vorreiter der Erfolgsgeschichte des „Roten Wien“ und viele andere unserer Bewegung.

Gemeinsam war ihnen und vielen anderen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten das Anliegen, die Lebensverhältnisse der Menschen zu verbessern und die Gesellschaft besser zu machen.

Wir erinnern uns daran, was uns unsere Vorfahren hinterlassen haben und setzen ihre Politik im Sinne eines gerechten Österreichs fort. Auch 2018.