SPÖ Mauerbach

  • Twitter icon
  • Facebook icon

Buchpräsentation: Das war´s dann also

Unsere Gemeinderätin Monika Schrottmeyer präsentierte am 24. November 2018 ihr mittlerweile zweites Buch: "Das war´s dann also"

Was will uns die Autorin mit diesem Titel sagen? Monika Schrottmeyer verleiht damit ihrem politischen Denken Ausdruck: "Wichig ist, dass wir Menschen heute etwas aus den politischen Verhältnissen der damaligen Zeit lernen. Schließlich kommt es darauf an, dass sich diese Zeiten nicht wiederholen."

Die Heldin ihres Romans, Leopoldine, lebte von 1886 - 1948 in Wien. Wie so viele andere wünschte sie sich Frieden und träumte von ein bißchen Wohlstand für alle. Sie glich darin vielen anderen Frauen und Männern, die in dieser Zeit des politischen Wandels geboren wurden und Weltkriege, Revolutionen und schlussendlich eine funktionierende und geschätzte Demokratie erlebten.

„Heute ist die erste Republik beinahe vergessen." stellt Monika Schrottmeyer fest. Ihr war es wichtig, die genauen historischen Ereignisse der 1. Republik, die am Ende zum Ständestaat und zum zweiten Weltkrieg geführt haben, korrekt in ihrem im Wiener Arbeitermilieu spielenden Roman aufzuarbeiten. "Nur durch eine genaue Aufarbeitung und Darstellung der damaligen Ereignisse können auch heute politische Interessierte die aktuellen  Ereignisse verstehen und durchschauen.", so Schrottmeyer. Spanned ist ihre Jahrzehnte überspannende Darstellung des Lebens einer Arbeiterfamilie im Wien der zu Ende gehenden Habsburgermonarchie und des danach gegen viele Widerstände entstandenen Roten Wiens. Bewundernswert ist die literarische Darstellung der Auswirkungen der "hohen Politik" auf die sogenannten kleinen Leut´und der Art, wie die einzelnen Mitglieder aus Leopoldines Familie sich den Zumutungen der damaligen Zeit stellen.

Es wird eine Fortsetzung geben. Der zweite Teil von "Das war´s dann also" ist bereits in Arbeit und wird die Familiengeschichte Leopoldines in den darauffolgenden Jahrzehnten der Nazizeit und der Nachkriegszeit zum Thema haben.